Feldenkrais-Methode®

Was erwartet Sie?
Einzelarbeit
nach der Feldenkrais-Methode®, auch genannt Funktionale Integration®  |  Berührung und taktile Anleitung, die einerseits sehr passiv, sanft und nonverbal ablaufen kann.  |  Andererseits jedoch auch sehr aktiv mit verbaler Anleitung und konkreten Bewegungsabläufen aus dem Alltag.  |  Behandelt wird in bequemer Kleidung entweder auf einer Liege im Sitzen oder Liegen, aber auch im Stehen.  |  Um Veränderung auch in Ihr privates Umfeld mitzunehmen, erarbeiten wir auch gezielte Übungen, die den Weg zur Integration im Alltag für Sie erleichtern.  |  Es darf auch gelacht werden.

Absicht und Ziele
Ziel ist es, schmerzbereitende und belastende Verhaltens- und Bewegungsmuster zu erkennen, aufzulösen und leichte, befreite Bewegung im Alltag zu ermöglichen und integrieren. Der erweiterte Bewegungsspielraum beeinflußt unser gesamtes Denken, Fühlen und Tun in unserem sozialen Umfeld. Für mehr Kreativität und Spontanität im Alltag.

Im Zentrum steht auch ein neues Kennenlernen seines Körpers und der Zusammenhänge seiner einzelnen Teile. Eine bewußte Hinwendung im Sinne eines nachhaltigen Lernprozesses durch eigene Erfahrung und Körperwahrnehmung. Die Herangehensweise ist dabei eine spielerische und experimentierfreudige. So wird durch Bewußtheit neue und befreite Bewegung möglich.

 

Anwendungsbereiche
Für alle Menschen, unabhängig von Alter und körperlichem Zustand, die sich effektivere und leichtere Bewegung aneignen wollen, sich in ihren Bewegungsmöglichkeiten eingeschränkt fühlen oder mehr über sich erfahren wollen.
• Für Menschen in künstlerischen Berufen wie MusikerIn, TänzerIn oder SchauspielerIn, die an Ihrem Handlungs- und Bewegungsspielraum arbeiten möchten.
• Für Menschen in Berufen mit einseitiger Haltung und Belastung wie Büroarbeit und Bildschirmarbeit.

Beispiele für konkrete Indikationen finden Sie hier.

 

Bewußtheit durch Bewegung – Übungslektionen
Ein zweiter Teil der Feldenkrais-Methode® besteht aus Bewegungslektionen, die man allein oder in der Gruppe machen kann, auch genannt Bewußtheit durch Bewegung® (ATM). Die Übungen werden vom Feldenkrais-Trainer angesagt, gibt es aber auch schriftlich oder zum Teil auf CD für das Üben daheim.

Ziel ist es dabei nicht, die Übung schnell, schön oder so oft wie möglich zu machen, sondern sich selbst die Zeit und Aufmerksamkeit zu schenken, die eigenen Blockaden und Hindernisse, die den den Bewegungsfluß verhindern, zu erkennen und durch Ausprobieren neuer Möglichkeiten das eigene Bewegungspotential zu erweitern. Niemals jedoch im Schmerzbereich, sondern dort wo Bewegung in einer spielerischen Art und Weise noch möglich ist. Ein kindliches Experimentieren und Erfoschen der eigenen Bewegungen steht im Vordergrund. Die mentale Aufmerksamkeit und Vorstellung der Bewegung spielt dabei eine grosse Rolle und gibt den neuen Erfahrungen erst die Chance sich im Nervensystem zu verankern.

Wenn Sie interessiert sind an konkreten Übungen oder themenspezifischen Workshops, können Sie mich gerne dazu kontaktieren.

 

Zur Geschichte
Moshè Feldenkrais, geboren 1905 in Slavuta/Russland, wanderte früh nach Israel
aus. Er war lange Zeit Physiker und Judomeister und begann sich durch eine eigene Knieverletzung intensiv mit der eigenen Krankheitsgeschichte und der Physiologie des Menschen zu beschäftigen.

Daraus entwickelte er sein bewegungspädagogisches Konzept basierend auf dem motorischen Lernen. Da jeder Mensch von gewissen Verhaltens- und Bewegungsmustern geprägt ist, die durch verschiedenste Einflüsse der sozialen und kulturellen Umgebung von Kindes an enstehen, war er der Ansicht, dass man von diesen Mustern keineswegs abhängig ist, sondern dass diese erkennbar und somit veränderbar sind. Er wollte es mit dieser Methode erleichtern diese zu ändern, um somit das eigene Selbstbild und die Selbstbewußtheit zu steigern.

„Erst wenn du merkst, was Du tust, kannst Du tun was Du willst.“

In den Worten einer deutschen Band heißt das soviel wie “Wir müssen nichts so machen, wir wir’s kennen, nur weil wir’s kennen, wie wir’s kennen!”  – Die Sterne

Mehr Informationen erhalten Sie hier www.feldenkrais.at